Kapitalmaßnahme 11.06.2024 22:08:00

Milliarden-Aktienrückkauf lässt GM-Aktie steigen

Milliarden-Aktienrückkauf lässt GM-Aktie steigen

• GM verkündet neues Aktienrückkaufprogramm
• Volumen: 6 Milliarden US-Dollar
• GM-Aktie höher

Wie das Unternehmen am Dienstag bekannt gab, hat der Vorstand von General Motors grünes Licht für einen neuen Aktienrückkaufplan im Volumen von sechs Milliarden US-Dollar gegeben.

Anschlussprogramm

Das neue Aktienrückkaufprogramm folgt auf ein beschleunigtes 10-Milliarden-US-Dollar-Aktienrückkaufprogramm, das im November 2023 initiiert wurde. Aus diesem Vorgängerprogramm sind bis zum Ende des zweiten Quartals noch 1,1 Milliarden US-Dollar an Restrückkäufen möglich.

Die neue Ermächtigung ermöglicht es GM der Pressemitteilung zufolge, nach Abschluss der bestehenden Neuermächtigung opportunistische Aktienrückkäufe vorzunehmen.

"Die Investitionen, die GM in den letzten Jahren in seine Marken und sein Produktportfolio getätigt hat, sowie die operative Disziplin des Unternehmens sorgen für ein konstant starkes Umsatzwachstum, Margen und freien Cashflow", sagte Paul Jacobson, Executive Vice President und Chief Financial Officer von GM. "Wir legen großen Wert auf die Rentabilität unseres ICE-Geschäfts. Wir wachsen und verbessern die Rentabilität unseres EV-Geschäfts und setzen unser Kapital effizient ein. Dadurch können wir weiterhin Bargeld an die Aktionäre zurückzahlen."

Anleger reagierten positiv auf die Nachrichten von Unternehmensseite: Die GM-Aktie gewann im Handel an der NYSE 1,35 Prozent auf 48,21 US-Dollar.

Redaktion finanzen.at

Weitere Links:


Bildquelle: Linda Parton / Shutterstock.com,Denise Kappa / Shutterstock.com,spirit of america / Shutterstock.com