21.01.2022 06:55:12

Boeing – Am Abwärtstrend abgeprallt

Kolumne

Die Boeing-Aktie konnte sich die letzten Wochen über klar von den Tiefständen aus 2021 erholen. Allerdings scheiterte ein nachhaltiger Ausbruch zu Beginn dieser Handelswoche an dem laufenden Abwärtstrend. Nichtsdestotrotz präsentiert sich dieser allerdings weiterhin als bullische Flagge und könnte nach erfolgreichem Ausbruch dynamische Kurszuwächse bereithalten.

Boeing leidet noch immer unter den Auswirkungen der Corona-Pandemie, auch kommt der Jet 787 nicht wirklich aus den Schlagzeilen heraus. Trotzdem fasten Anleger zuletzt wieder Mut und trieben die Notierungen merklich voran. Die jüngste Aufwärtsbewegung endete jedoch im Bereich des laufenden Abwärtstrends. Nur ein nachhaltiger Ausbruch darüber dürfte die Stimmung unter Anlegern merklich aufhellen und weitere Käufer ins Papier locken. Entsprechend würden sich hieraus gute Handelsansätze angeben, sobald zumindest der laufende Abwärtstrend geknackt wird.

EMA 200 hohe Hürde

Um zumindest die Einstiegsvoraussetzung für ein Long-Investment mit Zielen am EMA 200 (Woche) bei derzeit 238,60 US-Dollar zu erfüllen, muss ein Ausbruch über 230,00 US-Dollar in der Boeing-Aktie gelingen. Oberhalb des gleitenden Durchschnitts könnten dann weitere Zugewinne in den Bereich von 248,38 und darüber sogar 258,40 US-Dollar erfolgen. Entsprechend würde sich ein derartiges Szenario für ein Long-Investment anbieten. Eine Herausforderung für Käufer dürfte jedoch ein Bruch der Jahrestiefs aus 2021 von 185,26 US-Dollar werden, in diesem Szenario müssten sich Investoren auf Abschläge sogar in den Bereich von rund 160,00 US-Dollar einstellen.

  • Widerstände: 229,67; 233,94; 238,38; 241,15; 245,08; 252,30 US-Dollar
  • Unterstützungen: 214,26; 210,12; 207,13; 200,00; 194,00; 187,88 US-Dollar

Boeing in US-Dollar im Tageschart; 1 Kerze = 1 Tag (log. Kerzenchartdarstellung)

Betrachtungszeitraum: 28.01.2021 – 20.01.2022. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de/underlying/US0970231058

Boeing in US-Dollar im Wochenchart; 1 Kerze = 1 Woche (log. Kerzenchartdarstellung)

Betrachtungszeitraum: 23.01.2017 – 20.01.2022. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de/underlying/US0970231058

Investmentmöglichkeiten

Open End Turbo Bull Optionsschein auf Boeing für eine Spekulation auf einen Anstieg der Aktie

Basiswert WKN Verkaufspreis in EUR Basispreis in US-Dollar Hebel Letzter Bewertungstag
Boeing HB27X5 2,77 189,3186 6,80 Open End
Boeing HB2HMH 1,62 202,636542 11,46 Open End
Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 20.01.2022; 18:22 Uhr

Open End Turbo Bear Optionsschein auf Boeing für eine Spekulation auf einen Kursverlust der Aktie

Basiswert WKN Verkaufspreis in EUR Basispreis in US-Dollar Hebel Letzter Bewertungstag
Boeing HR8T0Z 3,09 254,971991 6,32 Open End
Boeing HR8T0W 1,81 240,262084 10,80 Open End
Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 20.01.2020; 18:25 Uhr

Weitere Produkte auf Boeing und andere Basiswerte finden Sie unter: www.onemarkets.de

Cashback Trading – wenn der Emittent meine Ordergebühren übernimmt!

Order wie gewohnt über Ihren Broker oder Ihre Bank aufgeben. Cashback über die Cashbuzz-Webseite aktivieren. Gutschrift von bis zu 50 Euro pro Trade (für Trades ab 1.000 Euro) bis zu maximal 1.000 Euro pro Monat bekommen. Weitere Infos unter: www.onemarkets.de/cashback

Bitte beachten Sie die wichtigen Hinweise und den Haftungsausschluss.

Diese Informationen stellen keine Anlageberatung, sondern eine Werbung dar. Das öffentliche Angebot erfolgt ausschließlich auf Grundlage eines Wertpapierprospekts, der von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ("BaFin") gebilligt wurde. Die Billigung des Prospekts ist nicht als Empfehlung zu verstehen, diese Wertpapiere der UniCredit Bank AG zu erwerben. Allein maßgeblich sind der Prospekt einschließlich etwaiger Nachträge und die Endgültigen Bedingungen. Es wird empfohlen, diese Dokumente vor jeder Anlageentscheidung aufmerksam zu lesen, um die potenziellen Risiken und Chancen bei der Entscheidung für eine Anlage vollends zu verstehen. Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.

Funktionsweisen der HVB Produkte

Der Beitrag Boeing – Am Abwärtstrend abgeprallt erschien zuerst auf onemarkets Blog (HypoVereinsbank - UniCredit Bank AG).

Auf dem onemarkets Blog bieten Ihnen HypoVereinsbank onemarkets täglich aktuelle Marktinformationen, charttechnische Einschätzungen, Investmentideen und mehr. Richard Pfadenhauer interessiert sich schon seit über 20 Jahren für das Thema Börse. Dabei war er über 12 Jahre als Wirtschaftsredakteur für den Finanzen Verlag tätig. Nach zwei Jahren als Redakteur bei der Spezialpublikation für Hebelprodukte, Finanzen und Optionsscheine wechselte er zunächst zum Derivatebereich des Magazins €uro am Sonntag und später verantwortete der DVFA-Analyst den Bereich der strukturierten Hebel- und Anlageprodukte beim Anlegermagazin €uro. Seit Oktober 2011 ist er bei der HypoVereinsbank unter anderem für das onemarkets Kundenmagazin und seit März 2013 für den onemarkets Blog verantwortlich.



Der obige Text spiegelt die Meinung des jeweiligen Kolumnisten wider. Die finanzen.net GmbH übernimmt für dessen Richtigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus.

pagehit