Rezessionssorgen 05.08.2022 17:34:00

Wieso die Ölpreise höher notieren - Verluste auf Wochensicht

Wieso die Ölpreise höher notieren - Verluste auf Wochensicht

Zuletzt kostete ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Lieferung im Oktober 96,66 US-Dollar. Das waren 2,12 Dollar mehr als am Vortag. Der Preis für ein Fass der US-Sorte West Texas Intermediate (WTI) zur September-Lieferung stieg um 1,90 Dollar auf 90,34 Dollar.

Gestützt wurden die Ölpreise durch einen robusten US-Arbeitsmarkt. Die Beschäftigungs- und die Lohnentwicklung überraschten im Juli deutlich positiv. Der starke Arbeitsmarkt stützt tendenziell die Nachfrage nach Rohöl in den USA.

Trotz der Kursgewinne am Freitag sind die Ölpreise bisher in der abgelaufenen Woche deutlich gefallen. Sie fielen unter ihre Niveaus von zu Beginn des Ukraine-Kriegs. Wesentlicher Grund sind Rezessionssorgen, die unter anderem auf die straffere Geldpolitik vieler Zentralbanken zurückgehen. Im Vergleich zum Jahresbeginn liegen die Ölpreise aber noch merklich höher.

/jsl/he

NEW YORK/LONDON (dpa-AFX)

Weitere Links:

Neu: ÖL, Gold, alle Rohstoffe mit Hebel (bis 30) handeln
Werbung
Handeln Sie Rohstoffe mit hohem Hebel und kleinen Spreads. Sie können mit nur 100,00 € mit dem Handeln beginnen, um von der Wirkung von 3.000 Euro Kapital zu profitieren! Jetzt Bonus sichern.
77% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Bildquelle: MilaCroft / Shutterstock.com,zvg,Schroders,PhotoStock10 / Shutterstock.com

Rohstoffe in diesem Artikel

Ölpreis (Brent) 97,09 0,56 0,58
Ölpreis (WTI) 91,59 1,09 1,20
pagehit