Diesen Monat bei Bitpanda: Zu Ehren des Bitcoin-Halving verlosen wir im April 2x einen halben Bitcoin. Nehmen Sie jetzt an unserem Gewinnspiel teil!-w-
Nach mehr als 34 Jahren 22.02.2024 08:59:40

Japanischer Leitindex Nikkei 225 markiert neues Allzeithoch - Auch andere asiatische Börsen fester

Japanischer Leitindex Nikkei 225 markiert neues Allzeithoch - Auch andere asiatische Börsen fester

Der Nikkei 225 erreichte ein Rekordhoch - nach über 34 Jahren Anlauf. Er schloss nach der verhaltenen Entwicklung in den Vortagen 2,19 Prozent höher mit 39.098,68 Punkten.

Der Nikkei erreichte damit den bisher höchsten Stand. "Das letzte Mal, dass der Index so hoch notierte, war im Dezember 1989", merkte Analyst Jochen Stanzl vom Broker CMC Markets an. "Die japanischen Unternehmen haben es geschafft, die höheren Preise an Endkunden weiterzureichen, ein Novum in dem Land der aufgehenden Sonne, in der die Menschen lange Zeit nur sinkende Preise und Deflation kannten."

Gefragt waren in Japan Technologiewerte. Sie profitierten von den Vorgaben von NVIDIA. Der Boom bei Künstlicher Intelligenz (KI) hatte weiterhin für kräftiges Wachstum bei dem US-Halbleiterkonzern gesorgt. Die NVIDIA-Aktie legte darauf im nachbörslichen Handel in den USA deutlich zu. Das brachte japanischen Titeln aus dem Bereich Halbleiter und Künstlicher Intelligenz neuen Schub.

An den übrigen Börsen war die Entwicklung nicht ganz so stark. Die chinesischen Börsen profitierten weiterhin von den jüngsten Maßnahmen zur Stützung von Wirtschaft und Börsen. Für den Hang Seng der chinesischen Sonderverwaltungsregion Hongkong ging es zuletzt um 1,04 Prozent auf 16.674,59 Punkte nach oben. Der CSI 300 mit den wichtigsten chinesischen Unternehmen an den Börsen in Shanghai und Shenzen zog um 0,86 Prozent auf 3486,67 Punkte an.

/mf/zb

TOKIO/HONGKONG/SHANGHAI/SYDNEY (dpa-AFX)

Weitere Links:

JETZT DEVISEN-CFDS MIT BIS ZU HEBEL 20 HANDELN
Handeln Sie Devisen-CFDs mit kleinen Spreads. Mit nur 100 € können Sie mit der Wirkung von 3.000 Euro Kapital handeln.
82% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Bildquelle: Servais Mont/Getty Images,WIANGYA / Shutterstock.com
Eintrag hinzufügen
Hinweis: Sie möchten dieses Wertpapier günstig handeln? Sparen Sie sich unnötige Gebühren! Bei finanzen.net Brokerage handeln Sie Ihre Wertpapiere für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade? Hier informieren!
Es ist ein Fehler aufgetreten!

Indizes in diesem Artikel

NIKKEI 225 37 068,35 -2,66%
Hang Seng 16 224,14 -0,99%
CSI 300 3 569,80 0,12%
pagehit